DIE GESCHICHTE VON BUITONI

Die Geschichte von Buitoni begann 1827 in der Toskana, als Giovanni Battista Buitoni und seine Frau, bekannt als „Mamma Giulia", entschieden, ihren Laufbahn in San Sepolcro als Teigwarenhersteller zu beginnen.

Von Anfang an liefen die Geschäfte der Familie Buitoni erfolgreich, sodass sie die ersten, damals noch geliehenen, Maschinen bezahlen und sich vergrößern konnten.

Nach dem Tod von Giovanni Battista im Jahre 1841 brachte der Sohn Giuseppe das Unternehmen Buitoni bis nach Città di Castello im damaligen Papststaat, wo er in ein neues Werk investierte, in dem eine tägliche Produktion von 10.000 Kilo erreicht wurde.

Im Jahr 1884 erzielte die Familie Buitoni großen Erfolg durch die neue „Pasta glutinata“, eine besonders glutenreiche Pasta. Diese machte Buitoni auch im Ausland berühmt und wurde zu einem bekannten Markenzeichen in der Branche.  

Innerhalb weniger Jahre erlangte Buitoni auf internationalen Ausstellungen in Chicago und Paris Anerkennung und erhielt 1901 das Verdienstkreuz für Arbeit.

Wenige Jahrzehnte später, in den 30er Jahren, wurde der erste „Spaghetti Store“ von Buitoni am Time Square in New York eröffnet.

Der „Spaghetti Store Buitoni“ trägt dazu bei, die italienische gastronomische Qualitätskultur, in einem fortschrittlichen Land zu verbreiten, das der Rest der Welt als "Traum" wahrgenommen wird.

 

Werbung war schon immer ein Fokus der kommerziellen Strategie des Unternehmens. Nach dem Krieg startete Buitoni Werbekampagnen, die dank namhafter Werbegesichter sehr bekannt wurden. 

 

Mit über 190 Jahren Erfahrung wurde Buitoni weltweit zu einem Markenzeichen der italienischen Küche. All dies dank der Innovation, der Qualität und der Leidenschaft, mit der das große Produktangebote für alle Geschmäcker und Anlässe etwas bietet.

 

Heute schreibt Buitoni ein neues Kapitel in seiner Geschichte: frische gefüllte Teigwaren, mit herrlich schmackhaften Rezepturen, ganz im Zeichen der Qualität und Tradition.